Do 19.04.2012 15:48 - Eisenach - Anhelina Hryhoryeva und Darya Zaremskaya aus dem weißrussischen Mogilev sind für zwei Wochen in Eisenach zu Gast.
Die beiden studieren am Musik-College «Rimski Korsakow» in der Eisenacher Partnerstadt. Zu dem Studienaufenthalt wurden sie von Oberbürgermeister Matthias Doht eingeladen, der sie jetzt gemeinsam mit der ehrenamtlichen Beigeordneten für Städtepartnerschaften, Heike Apel, offiziell in Eisenach begrüßte. «Unser Beitrag zur Städtepartnerschaft ist es, vor allem Johann Sebastian Bach und die barocke Musik zu vermitteln. Wir wollen ganz bewusst, dass junge Leute in die Wartburgstadt kommen und ihre Erlebnisse mit in die Heimat zurücknehmen», sagte Doht.

Anhelina Hryhoryeva und Darya Zaremskaya arbeiten als Praktikantinnen im Bachhaus und in der städtischen Musikschule «Johann Sebastian Bach». Vorgesehen sind während ihres Aufenthaltes vom 16. bis 28. April unter anderem ein Stadtrundgang, ein Besuch im Lutherhaus und im Automobilmuseum. Bereits zum fünften Mal sind auf diese Weise Studenten aus Mogilev in Eisenach.
Entstanden war die Idee zu diesen Gast-Aufenthalten anlässlich der Einweihung der Büste Johann Sebastian Bachs im September 2007 in Mogilev. Betreut werden Anhelina Hryhoryeva und Darya Zaremskaya während ihres Aufenthaltes vom Verein «Eisenacher Städtepartnerschaften».
Studentinnen aus Mogilew ,Heike Apel und Oberbürgermeister

Zurück...